100 Jahre Deka

Deka seit 100 Jahren Teil der Sparkassen-Finanzgruppe

Die Vorgängerin der heutigen Deka, die Deutsche Girozentrale (DGZ), wurde 1918 gegründet, um den bargeldlosen Verkehr der Sparkassen und Girozentralen zu fördern. Kurze Zeit später folgte das Kommunalkreditgeschäft. In den Fünfziger- und Sechzigerjahren des 20. Jahrhunderts gründeten Girozentralen und DGZ die Deutsche Kapitalanlagegesellschaft (Deka) und die Deutsche Immobilien-Anlage-Gesellschaft (Despa) und schufen damit die Grundlagen des heutigen Asset Managements. Seit der Fusion von DGZ und Deka 1999 sind Bankgeschäft und Asset Management in der heutigen Deka-Gruppe vereint; seit 2011 als Wertpapierhaus der Sparkassen. Die Deka ist damit seit 100 Jahren Teil der Sparkassen-Geschichte. Ein Jahrhundert mit großen gesellschaftlichen Umbrüchen und gewaltigen Veränderungen für Menschen und Unternehmen.

Im Jubiläumsjahr blicken wir aber nicht nur zurück, sondern ebenso nach vorne. Technologische Entwicklungen haben das Leben der Menschen in den vergangenen Jahrzehnten geprägt und gigantische neue Unternehmen geschaffen. Die vierte industrielle Revolution – die Digitalisierung – wird diese Entwicklung weiter beschleunigen.

Die Institute der Sparkassen-Finanzgruppe haben schon seit der ersten industriellen Revolution dazu beigetragen, gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Wandel zu gestalten. Durch den Zugang zu Märkten, Produktexpertise oder die Bereitstellung von Kapital für Unternehmen und öffentliche Einrichtungen hat auch die Deka ihren Beitrag dazu geleistet. Heute stehen wir vor allem für Fondssparen und damit für die Möglichkeit der Teilhabe am Wirtschaftswachstum. Genau das wird für den Vermögensaufbau von Privatpersonen und die Schließung der Rentenlücke immer wichtiger. Aber auch andere Dienstleistungen der Deka wie das Sammeln von Kapital für Unternehmen, der Zugang zu Kapitalmärkten für Banken und institutionelle Investoren oder Finanzierungen sind wesentlich, um aktuelle gesellschaftliche Aufgaben wie Energiewende oder Digitalisierung zu bewältigen und Wirtschaftswachstum zu ermöglichen.

Gemeinsam mit den Sparkassen engagieren wir uns für eine wirtschaftlich, sozial und ökologisch zukunftsfähige Entwicklung in Deutschland. Denn wir fühlen uns über einen gemeinsamen Wertekanon eng mit den Sparkassen und ihrer über 200-jährigen Tradition verbunden. Abgeleitet aus diesen gemeinsamen Werten begehen wir unser Jubiläum unter den Leitbegriffen Menschen, Wirtschaft und Verantwortung.